NewBASIC

Mit der Übernahme der GeoWorks-Lizenzen durch die Firma NewDeal Inc. wurde das Projekt NewBASIC gestartet. Damit sollte dem Nutzer des damals neu überarbeiten NewDeal Office 98 die Möglichkeit geben werden, mit der Programmiersprache BASIC schnell und einfach eigene Programme für diese Benutzeroberfläche zu entwickeln.

Leider wurde NewBASIC niemals richtig fertig Entwickelt, dennoch lassen sich mit damit ein paar schöne Anwendungen erstellen, wie die nachfolgenden, von mir entwickelten Programme zeigen.

Alle Programme benutzen die CoOL-Components von Konstatin Meyer, welche ich separat zum Download anbiete und installiert werden müssen.

Zur Installation der Packete benötigen Sie den Universal- Installer von Rainer Bettsteller, welcher auf seiner Seite herunter geladen werden kann.


Flight 1.1

Ein Programm mit dem Piloten Sichtflugstrecken planen können.

Hiermit können die Winddreiecke für einen Flug berechnet werden. Ein Winddreick wird benötigt, damit ein Pilot weiß, wie weit er auf einem Flug bei Seitenwind dem Wind entgegensteuern muß, damit er auch ans Ziel kommt. Ferner kann mit diesen Ergebnissen auch die zu erwartende Flugzeit und somit auch der Kraftstoffverbrauch ermittelt werden. Denn, mal eben an einer Tankstelle rechts ran fliegen kommt nicht immer so gut.

Dieses Programm habe ich zunächst für mich selbst entwickelt, da auch ich Pilot bin. Ich stelle es hier aber zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Eine ausführliche Hilfedatei ist vorhanden.

Screenshot

FLIGHT.ZIP (117 kByte)

COOL.ZIP (12 kByte) Die CoOL-Components von Konstantin Meyer für NewBasic


NewCosmos 1.2

Ein Astronomieprogramm zum Darstellen von Sternenkarten sowie von Auf- und Untergängen von Planeten.

Dieses Programm wird von mir unter NewBASIC nicht mehr weiter entwickelt, da ich es bereits mit dem SDK umgesetzt habe. NewCosmos wird mit dem Universal-Installer installiert.

Screenshot

COSMOS12.ZIP (190 kByte)

COOL.ZIP (12 kByte) Die CoOL-Components von Konstantin Meyer für NewBasic

Wenn Sie NewCosmos starten, braucht das Programm erst einmal etwas Zeit um die Planetenpositionen und die Sternkarte zu berechnen. Dies dauert je nach Rechner etwa 10-20 Sekunden. Das Programm kann während dieser Zeit so aussehen, als sei es abgestürzt, ist es aber nicht. Es wird daher empfohlen, dieses Programm nur auf Pentium-Rechnern zu benutzen. Bei 386er oder 486er-Rechnern kann es ziemlich langsam werden.


NE 555 - Chip-Emulator 1.0

Der NE 555 ist ein elektronischer Baustein, der sehr häufig eingesetzt wird. Wenn Sie mal ein Buch der Hobby-Elektronik durchblättern, werden Sie viele Anwendungen finden, die auf diesen Chip basieren. Dabei ist das Grundprinzip immer das Selbe.

Dieses Programm erklärt diesen Chip und ermöglicht es, hierfür Schaltungen zu planen. Eine ausführliche Hilfedatei ist vorhanden.

Screenshot

NE555EMU.ZIP (42 kByte)

COOL.ZIP (12 kByte) Die CoOL-Components von Konstantin Meyer für NewBasic


 

Datenschutzerklärung