ZX Spectrum

Der SINCLAIR ZX Spectrum ist gegenüber dem ZX81 schon etwas besser. Er besitzt immerhin eine Gummi-Tastatur, 48 kByte internes RAM sowie eine Hochauflösende Grafik mit 256 * 192 Bildpunkten bei 8 Farben.

ZX Spectrum

Dieser Z80-Computer kam 1982/83 auf den Markt und löste bald den ZX81 ab. Der damalige Neupreis beträgt DM 750,-. Zudem brachte SINCLAIR 1983 einen doch sehr genialen Massenspeicher auf den Markt, das Microdrive. An den ZX Spectrum wird ein Interface hinten drunter gesteckt und verschraubt! An diesem können dann bis zu 8 Microdrives betrieben werden. Durch das hinten drunter gesteckte Interface ist die Tastatur des Spectrum leicht nach vorne geneigt, was das Tippen auf der Gummitastatur etwas erleichtert.

Interface 1 und Microdrive

Als Speichermedium dient ein etwa 2 mm breites Endlos-Magnetband, das in einem etwa 30 * 40 mm kleinem Gehäuse, der Cartridge, aufgewickelt und etwa 7 Meter lang ist!

Meine Komplettausstattung

Cartridge

Ferner gibt es auch spezielle Drucker, die mit einer waagerechten Auflösung von eben 256 Punkten auf einem etwa 11 cm breitem Thermo- oder metallbeschitetem Papier, Listings und Spectrum-Grafiken drucken. Wer einen Joystick zum Spielen anschließen möchte, benötigt ebenfalls ein hinten aufsteckbares Interface. Dieses habe ich mir z.B. selbst gebaut und bin somit zur digitalen Elektronik gelangt.


 

Datenschutzerklärung